login
Evangelische Sozialstation Wörrstadt-Wöllstein


Telefon: 06703-9111-0
In Gesunden Tagen Vorsorgen
Aktuell >>
 
 
Vorsorgevollmacht – Betreuungsverfügung - Patientenverfügung
 
 
 
Stellen Sie sich vor, Sie sind auf Grund einer schweren Erkrankung nicht in der Lage in einen ärztlichen Eingriff einzuwilligen oder dringend erforderliche Anträge fristgerecht zu stellen.
 
Wer kann nun für Sie handeln?
 
Wenn rechtsverbindliche Erklärungen oder Entscheidungen gefordert sind, sind weder Ehepartner noch Kinder automatisch handlungsfähig.
 
Eine Möglichkeit, für solche Notsituationen Vorsorge zu treffen und zugleich eine gesetzliche Betreuung zu vermeiden, bietet die Vorsorgevollmacht.
 
Liegt im Falle einer Entscheidungs- oder Handlungsunfähigkeit eine Vorsorgevollmacht vor, kann die in dieser Vollmacht benannte Person rechtswirksam handeln.
 
Die Evangelische Sozialstation Wörrstadt-Wöllstein bietet in Zusammenarbeit mit Christine Dohn vom Betreuungsverein im Diakonischen Werk Worms-Alzey am Mittwoch, den 2.8.2017 und Mittwoch, den 6.9.17 in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr eine Sprechstunde an, in der sich Interessierte im persönlichen Gespräch zu den Themen: Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung informieren können.
 
Die Beratung findet in den Räumen der Evangelischen Sozialstation Wörrstadt-Wöllstein in der Schulrat-Spang-Str. 2 in Wöllstein statt und ist kostenlos.
 
Es wird um telefonische Anmeldung Montag bis Donnerstag zwischen 8:00 und 12:00 Uhr unter der Telefonnummer 06703 / 91 11 - 17 gebeten.


 



Zuletzt geändert am: 19.7.2017

Zurück